Liebe Internetnutzer,

 

es freut mich Sie im Namen des SPD-Ortsvereins auf unserer Webseite begrüssen zu dürfen.

 

Wir wollen Sie sowohl über die neuesten Entwicklungen aus politischer Sicht in Etzenricht aber auch über die Geschehnisse auf Landes- und Bundesebene zeitnah informieren.

 

Unter der Rubrik Termine sehen Sie die geplanten Veranstaltungen des Ortsvereins, unter Geschichte haben wir Ihnen die wichtigsten Eckpunkte zur Entwicklung des Ortsvereins seit der Gründung 1927 hinterlegt.

 

Werfen Sie auch einen Blick auf die Seite Impressionen, hier finden Sie Bildergalerien von Etzenricht, unserer Patengemeinde Algund sowie aus Berlin und einige mehr, welche Sie als Diashow betrachten können.

 

Beachten Sie auch die interessanten Links die Sie durch anklicken aktivieren können.

 

Viel Spaß beim Stöbern!

 

Ihr

Rudolf Teichmann

1. Vorsitzender SPD-OV Etzenricht

Lust auf Politik!?

Sie wollen etwas in Etzenricht bewegen, Sie wollen Ihre Ideen einbringen um Etzenricht, die Oberpfalz, Bayern ja sogar Deutschland und Europa besser zu machen.

Das wollen wir auch - dazu brauchen wir Sie, werden Sie Mitglied in der SPD.

Die SPD ist seit 90 Jahren die politische Konstante in Etzenricht.

Die SPD ist seit über 150 Jahren die treibende Kraft in Deutschland.

Politische und gesellschaftliche Veränderungen die der gesamten Bevölkerung aber insbesondere den Arbeitnehmern ein besseres Auskommen ermöglichen - dafür steht die SPD!

Hier Ihr Link für weitere Informationen: Ich will Mitglied werden

Oder sprechen Sie uns einfach an (Kontaktpersonen unter Rubrik Vorstand), bzw. kommen Sie auf eine unserer nächsten Vorstands- und Fraktionssitzungen - Termine lt. Tagespresse.

Ein Oberpfälzer in NEW YORK oder wie der OSCAR in die USA kam.

Seit 1961 lebt der gebürtige Etzenrichter Oskar Wagenbüchler Sohn des legendären Frisörs und Kaufmann "Wongerbichler" vom Kirchplatz nunmehr in New York. Anlass genug für den Bayerischen Rundfunk einen Film über ihn in seiner Wahlheimat zu drehen.

Klicken Sier hier um sich den Film anzusehen.

Neues vom Güterverkehrszentrums (GVZ) im Industriegebiet Weiherhammer!

 

Die Gemeinde Weiherhammer und die Stadt Weiden planen gemeinsam mit dem Eisenbahnbundesamt eine Containerumschlagsanlage für den Verkehr Schiene/Straße im Industriegebiet Weiherhammer.

Nach heutigen Informationsstand (Informationveranstltung v. 16.06.16 in Weiherhammer) wird eine Containerumschlagsanlage parallel zur bestehenden Flachglasproduktionslinie geplant.

Hier werden neben den Containern der Flachglas und der BHS Corrugated auch zukünftig Container anderer Firmen der nördlichen Oberpfalz be- und entladen. Zum Start der Anlage 2020/21 sollen pro Tag 110 Container be- und entladen werden. Die Anzahl der Containierbwegungen soll sich nach 10 Jahren verdoppeln.

Es werden zusätzlich pro Tag mindestens vier Güterzüge mit einer Länge von bis zu 700 Metern das Terminal verlassen.

Davon drei in Richtung Nürnberg und einer in Richtung Weiden.

Die Zahl der Zugbewegungen kann sich jedoch erhöhen - dies legt am Ende der Betreiber der Terminals fest.

Pro Tag werden 220 LKW den Terminal anfahren.

Der Großteil dieser LKW Fahrten wird von und nach Weiden stattfinden.

Das GVZ wird zwischen 5:00 Uhr und 22:00 Uhr betrieben, der erste Zug soll das Terminal um 6:00 Uhr verlassen, der letzte

um 22:00 Uhr.

Das Terminal arbeitet von Montag bis Freitag.

Es werden 6 maximal 8 Arbeitsplätze entstehen.

Lärmschutzmaßnahmen werden im Genehmigungsverfahren vom Landratsamt festgelegt.

 

Die SPD Etzenricht sagt klar und deutlich

NEIN zum GVZ,

die zusätzliche Lärmbelastung ist für unsere Etzenrichter Bürger  nicht tragbar!

 

....................................................................................................................

 

Wer stellt alte Fotos zur Verfügung? Am Beispiel „Pfisterhof alt und neu“

 

 

 

Etzenricht. (war)Zwei Gründe hat die Gemeinde dafür, historische Fotos aus privaten Archiven zu sammeln, zu reproduzieren und der Nachwelt zu erhalten: Einmal für die Chronik, die 2020 zur 750-Jahr-Feier erscheinen soll, zum Zweiten für die das diesjährige Dorffest Anfang Juni. Am 5. Juni werden im Rathaus Bilder aus dem „alten Etzenricht“ präsentiert, zudem läuft eine Diashow im Beratungszimmer. Ein gewisser Grundstock ist bereits zusammen getragen worden, Bürgermeister Martin Schregelmann und der Arbeitskreis Chronik wollen das vorhandene Material gerne ergänzen.

 

Wer also über Bildmaterial aus den zurückliegenden Jahrzehnten verfügt, möchte sich bitte bei der Gemeinde, Telefon 0961/42557, melden. Einzelfotos oder Alben werden abgeholt und zuverlässig zeitnah nach dem Reproduzieren zurück gebracht.  Besonders interessant sind alte Aufnahmen, natürlich auch in schwarz-weiß, die das Dorfleben, Gebäude oder Ereignisse von allgemeinem Interesse zeigen. Ein Musterbeispiel ist der Pfisterhof (Foto). Die Gegenüberstellung „alt und neu“ zeigt, wie sich das für das Ortsbild markante Gebäude nach der Renovierung durch die Familie Hammer attraktiv entwickelt hat.

 


SPD Gemeinderäte

2014-2020

Rudolf

Teichmann

785 Stimmen

Willy

Koegst

755 Stimmen

Elke

Waldeck (Neu)

731 Stimmen

Ergebnis der Gemeinderatswahl

vom 16.03.2014

Sitzverteilung bis 2020

CSU  5 Mandate

UPW 4 Mandate

SPD  3 Mandate

Bürgermeister:

Martin Schregelmann (CSU)

 

Ergebnis /

Gewinne und Verluste

CSU  37,5 %     - 10,8 %

UPW 33,5 %     +  7,8 %

SPD  29,0 %     +  3,0 %

Algund Impressionen

mehr auf Impressionen...

Interessante Links

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Aufrufe seit 18.03.2015

Besucher Heute Besucher Gestern Besucher Gesamt Besucher Online